Noch etwas zum 9./10. November 1938 — statt eines Gedenkbeitrags


Die gute Nachricht zuerst:

Der von den Linken, den Merkels, den Gabriels, den Steinmeiers und den anderen westeuropäischen Vernichtern unserer freiheitlich demokratischen Wertewelt eingeladene, geduldete, geförderte, hofierte, bagatellisierte, verleugnete, mit Täter-Opfer-Verkehrungen gerechtfertigte, mit der eigenen linken Gesinnung kompatible, brutale islamische Antisemitismus nimmt gerade wieder ab.

9nov 1938 god bless hitler 002 collge

Der Grund — ganz einfach: Die Juden wandern zusehends aus Westeuropa aus und die, die noch da sind, nehmen die Kopfbedeckung und die Davidsterne ab, verstecken ihre jüdische Identität und trichtern aus blanker Angst vor islamischer Gewalt und linker Anfeindung ihren Kindern ein, genau dasselbe zu tun.

Was sonst sollen sie auch machen: Auf unseren Straßen intonieren die hier längst beheimateten Muslime „Juden ins Gas“ und „Jude, Jude feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein“, unsere Gabriels und Steinmeiers nennen Judenmörder ihre Freunde und verneigen sich vor Ihnen, die Merkels und Co freuen sich über die Islam-Immigration-bedingte Bereicherung unseres Landes, die Polizei eskortiert wohlwollend die rassistischen islamischen Parolen-Gröhler und leiht ihnen zur Schonung ihrer Stimmen, sozusagen als kleinen Freundschaftsdienst, Polizei-Megaphone aus.

Im Übrigen ist sie ohnehin gerade viel zu sehr damit beschäftigt die muslimische Unterwanderung und den hausinternen Warndienst an arabische Kriminelle weniger auffällig zu gestalten, die aus der Reihe tanzenden besorgten nicht-muslimischen Kollegen abstrafend zu disziplinieren und soviel von der schrecklichen, unsere gesamte Sicherheit aushebelnden Entwicklung zu leugnen und zu vertuschen wie jetzt noch irgendwie geht.

Bei der Sicherung jüdischen Lebens, jüdischer Kindergärten, jüdischer Schulen und jüdischer Gebethäuser dürften diese Ordnungskräfte bei dem sich bereits jetzt zeigenden Anhalten ihres islamischen Verfalls ohnehin bald eher der Bock als der Gärtner sein.

Kaum Hilfe ist auch von den Bauch-kriechenden und bestens durch unsere etablierte linke Judenhass-Einlasspolitik domestizierten hiesigen jüdischen Berufsvetretern zu erwarten, die mit Gewalt die Augen vor dem Antisemitismus des herrschenden linken Polit-Establishments verschließen, bei allen Gedenktagen für tote Juden in Judenrats-Manier das jüdische Alibi liefern und statt sich gegen die von linker Seite verursachte Verunmöglichung jüdischen Lebens zu wehren, lieber gemeinsam mit den etablierten linken Judenfeinden, die Jagd ausschließlich auf Rechtspopulisten eröffnet haben.

Deshalb: In 20, höchstens 30 Jahren wird West-Europa — ganz wie die meisten islamischen Staaten jetzt schon — endlich judenrein sein. Die Linken und die Islamis erfüllen Hitlers Lebenstraum und können voller Stolz darauf verweisen, dass die Statistik wieder stimmt und mit ihrer — im wahrsten Sinne des Wortes — tatkräftigen Hilfe, Gewalt gegen Juden quasi nicht mehr vorkommt.

Ist das nicht wundervoll — und da rede noch einer von Antisemitismus.

Der Life Stream und die Mediathek-Sendung des mit Fallbeispielen die antijüdische Politik und den Islamhass auf Juden in Europa thematisierenden Films von H. Broder wurden wieder mal von den linken und judenfeinlichen 68er Erben unserer öffentlich rechtlichen Sender aus fadenscheinigen Gründen unterbrochen.

Untenstehend deshalb das you-tube Video: Lang, sehr lang, aber von A-Z sehenswert — etwas fürs Wochenende – klicken, ansehen und vielleicht schon mal übers Auswandern nachdenken.

Dr. Rafael Korenzecher

——————————————-

Video bitte unbedingt ansehen :

( https://www.youtube.com/watch?time_continue=28&v=uyDELrZk9O4 )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Tapfer im Nirgendwo

Gerd Buurmann

Spirit of Entebbe

It was a daring raid. Even by Israeli standards.

%d Bloggern gefällt das: