Arabischer Habmond gerettet


Nur ein beherzter Absturz der israelischen Mondsonde Beresheet konnte in letzter Sekunde eine weitere schwere zionistische Provokation verhindern und den arabischen Halbmond vor einer illegalen Besiedlung durch Israel bewahren.

Obwohl gerade der Halbmond der drittheiligste Himmelskörper des Islam ist, hatten die Kriegstreiber aus Jerusalem bereits im Februar durch den heimtückischen Abschuss einer Rakete die Besetzung der außeridischen arabischen Gebiete eingeleitet und wären — unterstützt durch den wildgewordenen Yankee aus Washington — auch vor diesem letzten jüdischen Schurkenstreich nicht zurückgeschreckt.

Wegen des erfreulichen Absturzes dürfen die Regierungs-Krisenstäbe der westeuropäischen Hauptstädte und in Brüssel wieder zu Frau und Freundin. Auch die bereits vorbereitete Einberufung des UN-Sicherheitsrats konnte wieder abgeblasen werden. In den friedliebenden islamischen Staaten werden bereits in der Nacht israelische und amerikanische Flaggen sowie Netanyahu und Trump Figuren angeliefert für die morgen erwarteten lebensfrohen Flaggen- und Puppenverbrennungen. Erste Freudensalven waren bereits zu hören.

Und unsere Medien freuen sich besonders nach der schlechten Laune, die die Wiederwahl Netanyahus verursacht hat, schon auf die schönen morgigen Schlagzeilen.

Die Welt scheint — wenigstens für einen Moment — wieder in Ordnung zu sein.

Dr. Rafael Korenzecher

( Bild und Idee: Idelogiekritische Aktion und B. Noehring )

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.