Ein Ermächtigungsgesetz für die Klima-Diktatur


Ohne jede akute Not rief das Europaparlament gestern einen sogenannten „Klimanotstand“ für Europa aus.

Das ist ein leider nur allzu bekanntes Déja-Vue zur Aushebelung rechtstaatlich verbriefter Bürgerrechte.

Mit Notstandsgesetzen werden nämlich häufig und gern demokratische Rechte außer Kraft gesetzt und führen zum Machtmissbrauch, wie zum Beispiel das Ermächtigungsgesetz (Gesetz zur Behebung der Not von Volk und Reich) vom 24. März 1933, durch das Adolf Hitler ermächtigt wurde, ohne Zustimmung von Reichstag und Reichsrat sowie ohne Gegenzeichnung des Reichspräsidenten Gesetze zu erlassen und die Macht im Staate endgültig an sich zu reißen.

Henryk Broder schreibt dazu: „Wer es schafft, mit Hilfe apokalyptischer Visionen eine globale Massenhysterie zu entfachen, der wird sich auf die Dauer nicht mit dem Kampf gegen das CO2 zufrieden geben.“

Wir werden nicht lange warten müssen, um zu erleben wie recht er damit hat.

Dr. Rafael Korenzecher

( Foto Welt )

3 Kommentare

  1. Die in den letzten Wochen und Monaten pausenlos betriebene Medienpropaganda über den menschengemachten Klimawandel ließ schon erahnen, was folgen würde. Die Indoktrination breiter Massen funktioniert noch genauso wie seit Urzeiten und hat immer zur Folge, dass manipulierte Menschen jeden Alters aufgrund der heraufbeschworenen Untergangsszenarien kollektiv Erlösung erflehen. Dass eine Errettung vor dem Untergang oder Erlösung aus dem Jammertal nie kostenlos ist sondern immer Opfer verlangt, sieht man an dem Beispiel des Ablasshandels im 15. Jahrhundert. Aktuell ist die breite Masse genügend „weichgekocht“, dass nicht mit Widerstand zu rechnen ist, und mit dem sogenannten Klimanotstand entsprechende Ermächtigungsgesetze auf den Weg gebracht werden können. Und eine Frau v.d. Leyen hat schon klar gemacht, dass in den kommenden Jahren Billionen für den Klimawandel geopfert werden müssen. Weitere Einschränkungen, natürlich einhergehend mit Verlusten demokratischer Errungenschaften, sind gewiss. Die EU auf dem Weg zu einer Diktatur. Die Sonne, die in einer Sekunde soviel Energie produziert, wie alle Kernkraftwerke der Erde in 750.000 Jahren- ups, ein Tag hat 86.400 Sekunden- die lässt der Klimawandel hier auf Erden „kalt“, sie lässt uns vielleicht bald ein neues Dalton Minimum spüren. Das wird aber mit Sicherheit keine Notstandsgesetze rückgängig machen.Tempora mutantur et climata in illis.

    Liken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.