Hanau und Volkmarsen — der doppelte Standard unserer Politik und ihrer Medien


War es für Medien und Politik schon Minuten nach der schrecklichen Bluttat von Hanau klar, wer und wes Geistes Kind der zu recht mit vollem Namen Tobias Rathjens benannte Täter war und vor allem wer dafür zu verurteilen ist, so war es bei der entsetzlichen nach Islam-korrelierten-Muster des Berliner Weihnachtsmarkt-Mörders Amri verübten Tat vom RosenMontag in Volkmarsen — mit schrecklich verletzten Kindern und traumatisierten Eltern – – laut ZDF und anderen der hiesigen gleichgeschalteten Medien offensichtlich nur ein Auto, das die Tat begangen hat. Force Majeur sozusagen No Motiv, no Politik, no Racism.

Über die wahren Bezüge und die Identität des Täters mussten wir aus der ausländischen Presse erfahren. Die hiesigen Medien folgen auch weiterhin mit Beharrlichkeit ihren linksdogmatischen Omerta-Regeln, mit derartiger Zuverlässigkeit, dass man quasi geischert davon ausgehen kann, dass die selektive Nicht-Nennung der Identität und kulturellen Zugehgörigkeit eines Täters ein sicherer Hinweis auf seinen kulturellen Background ist.

( https://infos-israel.news/%F0%9F%94%B4-allemagne-un-homme-…/ )

Dafür zeigten sich aber Herr Ziemiak und Herr Maas immerhin betroffen und die Besorgnis, die der Landesvater von Hessen Herr Bouffier unmittelbar vor dem Eindruck der schwerletzten unschuldigen Opfer des Anschlags öffentlich zum Ausdruck brachte, richtete sich erkennbar vor allem darauf, nur keine voreiligen Schlüsse aus der Tat zu ziehen.

Unser Mitgefühl und unsere Zuwendung gelten gleichermaßen allen unschuldigen Opfern von Hanau und Volkmarsen sowie ihren traumatisierten Angehörigen — unsere Abscheu und unser Ekel den ruchlosen Tätern beider Anschläge und dem widerwärtigen doppelten Standard unserer empathiefreien nur ihrem entseelten Dogma folgenden Medien und Politik.

Dr. Rafael Korenzecher

https://twitter.com/DrKorenz/status/1232115778218057729?s=20

Ein Kommentar

  1. Man kommt sich bei so einer Berichterstattung vor, als wäre man ein unmündiges, grenzdebiles Kind. Nach dem Motto: „Sei nicht traurig, Kleines, es war ein böses Brumm Brumm, ein Tüt Tüt, weißt du? Es gibt nunmal ganz böse Autos. Sie tun so etwas eben manchmal. Aber jetzt ist wieder ALLES GUT. Willst du einen Kakao?“ Unfassbar! Ist das Provokation? Verhöhnung? Die Bestätigung der Ahnung – also, dass der Täter kein „Auto“ war – macht alles nur noch schlimmer! Sorry, ich könnte gerade echt ko…. !!!

    Liken

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.