Zwischen Skylla und Charybdis — unsere Wahl zwischen zwei Übeln


Merkel & Co. haben sich unwählbar gemacht und die bundesrepublikanischen Volksparteien-Wähler durch ihre suizidale Deutschland- und Europa-Politik ihrer politischen Heimat beraubt.

Sie haben Deutschland und Europa aus dümmlichem, linksromatisierenden, auf dem Islam-Auge erblindeten Pseudo-Gutmenschentum ohne jede Not polarisiert. Nichts wird so bleiben wie es mit allen im Rahmen gebliebenen Defizienzen in unserem Jahrzehnte-lang freiheitlich-demokratisch grundgeordenten Rechtsstaat war.

grossmufti

 

Deutschland und Europa werden mit zunehmender Geschwindigkeit nachhaltig und irreversibel von der rassistischen, judenfeindlichen und mittelalterlich frömmlerischen, unduldsamen Weltbeherrschungsideologie des Islam erodiert oder erleiden einen erheblichen Rechtsruck mit vielen seiner undifferenziert xenophoben und häufig ebenfalls antisemitischen Auswüchse.

Auf der Strecke bleiben unsere freiheitlichen, rechtsgesicherten Demokratien, unsere säkularen, Geschlechter-emanzipierten Gesellschaften, unsere moderne Lebensart und der gesunde Menschenverstand.

Für unser jüdisch-abendländisches Kulturerbe und vor allem für die jüdischen Bürger Deutschlands und Europas bleiben die Auswanderung oder das jeder Hoffnung entledigte Abwarten, ob neben dem ohnehin nie erloschenen antijüdischen Vorbehalt unserer Geselschaft an erster Stelle der neu-importierte Islam-generierte Judenhass oder der mit der rechten Seite des politischen Spektrums wieder verstärkt an die Oberfläche gekommene tradierte Antisemitismus unseliger Zeiten die Oberhand gewinnen wird.
Am ehesten noch wird es eine unheilige Symbiose aus beidem werden.

Die alten griechischen Seefahrer hatten wenigsten noch die Wahl zwischen dem Monster Skylla und dem Monster Charybdis. Die Juden, die hierzulande nach der Katastrophe des letzten Jahrhunderts noch einmal für sich und ihre Kinder an ein Leben in Gleichberechtigung, Demokratie, Würde und Freiheit glauben wollten und noch wollen , werden beide Monster gleichzeitig erleben.

Dr. Rafael Korenzecher

S. hierzu auch den Artikel der Historikerin Elisa Brandt , den ich nach der obigen Einleitung nicht weiter kommentieren möchte, weil er für sich allein spricht:

Untenstehenden Link bitte unbedingt anklicken und lesen !!!!

http://www.achgut.com/…/zuwanderung_neue_menschen_braucht_d…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Tapfer im Nirgendwo

Gerd Buurmann

Spirit of Entebbe

It was a daring raid. Even by Israeli standards.

%d Bloggern gefällt das: