Kategorie: Feier- und Gedenktage

Herausgeber-Kolumne für die Jüdische Rundschau Mai 2018

Liebe Leserinnen und liebe Leser,   der April hielt für das jüdische Volk eine ganze Reihe von Festtagen bereit. Tage der Trauer und Tage des Feierns. Dem Gedenken an die Ermordeten der Schoah, an die Helden des Warschauer Ghettos, an die Opfer des Terrors gegen Juden und an die gefallenen Soldaten des jüdischen Staates folgten…

Yom Hashoah 2018 (teilweises Reposting)

In unseren schlimmsten Albträumen hätten wir es nicht einmal andenken können, dass nur 73 Jahre nach dem Zusammenbruch des Nazi-Horrors und nur 75 Jahre nach dem Fanal des Aufstandes im Warschauer Ghetto — trotz sinnentleerter und geheuchelter Gedenktagritualisierung für tote Juden — „Juden-ins-Gas“-Rufe und No-Go-Areas für Juden , Mobbing, Bedrohung, Demütigung, Verletzung und Vertreibung jüdischer…

Osterfest 2018 — Leviten lesen von der Kanzel

„Da hilft kein Zorn. Da hilft kein Spott. Da hilft kein Weinen, hilft kein Beten Die Nachricht stimmt! Der Liebe G’tt ist aus der Kirche ausgetreten“       ( Erich Kästner, Neues vom Tage ) ———————————– In diesem Jahr fallen das jüdische Pessach und das christliche Ostern kalendermäßig wieder einmal zusammen. Da es sich ja schließlich nicht…

Islam-feindliche Feiertags-Koinzidenz

„Everybody knows that we are in trouble and everybody knows what we have been through! It’s been a long time suffering from the cross on top of Calvary to the beach of Malibu ……….“ (nach Leonard Cohen ) ——— In diesem Sinne enjoy ur Holiday – Season 2018 —- So gut es eben geht in…

Zum Weltfrauentag 2018

Während sich unsere hiesigen links-grünen Bevormundungs-Dogmatiker in lächerlicher Over-Emanzipation überholen, Hexenjagd auf alles männliche machen und aus jedem Wort unserer Sprache – mag es passen oder nicht – die Silbe „man(n)“ entfernen wollen, biedert sich unsere Regierung und ihre gesamte links-durchseuchte Entourage dem Islam an, der ja bekannter Weise der wahre Vorreiter der weiblichen Emanzipation…

Diesel für Zwischendurch

Habe ich zum Valentinstag vergessen zu posten. Deshalb jetzt etwas für Zwischendurch. Etwas im wahrsten Sinne Erwärmendes für die ein wenig Zuwendungs-ärmere Zeit zwischen Valentins- und Weltfrauentag ( 8. März ). Und top-aktuell dazu. Gerade nach dem soeben ergangenen — besonders gegenüber Kleingewerbe-Treibenden, Taxifahrern, dem kleinen Mann schlechthin — abenteuerlich rücksichtslosen Urteil des Bundesverwaltungsgerichts, das…

Noch etwas zum 9./10. November 1938 — statt eines Gedenkbeitrags

Die gute Nachricht zuerst: Der von den Linken, den Merkels, den Gabriels, den Steinmeiers und den anderen westeuropäischen Vernichtern unserer freiheitlich demokratischen Wertewelt eingeladene, geduldete, geförderte, hofierte, bagatellisierte, verleugnete, mit Täter-Opfer-Verkehrungen gerechtfertigte, mit der eigenen linken Gesinnung kompatible, brutale islamische Antisemitismus nimmt gerade wieder ab. Der Grund — ganz einfach: Die Juden wandern zusehends aus…

Wahltags-Nachlese , Lutherjahr-Festakt und mehr…

Aus meiner November-Kolumne für die „Jüdische Rundschau“ ——————————————– Der Zyklus der hohen jüdischen Feiertage des Jahres 2017 liegt mit dem Ausklingen des Simchat Thora-Festes nun endgültig hinter uns. Das Jahr neigt sich seinem Ende entgegen und nach der Feiertags-Verschnaufpause des Monats November freuen sich besonders die jüdischen Kinder bereits auf das Geschenk-reiche Chanukkah-Fest im Monat…

Nach Allah-Heiligen kommt der Zipfelmann

Spätestens mit dem Fortschreiten des Monats November ist sie wieder da: The most wonderful time of the year ! Bald beginnt die Adventszeit , dann nur noch wenige Wochen und es steht vor der Tür. Plötzlich und überraschend wie immer — das schönste Fest des Jahres. Tja, es geht eben alles viel schneller als wir…

Etwas für meine Polit-Stalker

Eigentlich bemühe ich mich, die Kommentare zu meinen Postings den Lesern meiner Seite zu überlassen und mich daran weitestgehend nicht zu beteiligen. Das ist nicht durchweg einfach und auch nicht immer einzuhalten.   Besonders nicht angesichts der dreisten Selbstverständlichkeit, mit der einige der hiesigen Besucher mit schöner Regelmäßigkeit den ihnen von mir freundlicher Weise überlassenen…

Deutschland, 3.Oktober 2017 — Die Vereinnahmung eines nationalen Gedenktages

So langsam klingt der 3. Oktober 2017 aus, überall in Deutschland begangen als der „Tag der offenen Moschee“, weil der Islam mit seinen großen kulturellen Verdiensten um dieses Land und um Europa ja bekanntlich zu Deutschland gehört — so sagt man es uns, so sagen es uns unsere Eliten. Und er wird bald noch mehr…

Der unerfreuliche Besuch des deutschen Ersatz-Außen Sigmar Gabriel in Israel

Den in seinem Elternhaus gelebten Antisemitismus und die bis ans Lebensende aufrechterhaltene Holocaust-Leugnung seines Vaters hat der bekennende Abbas-Freund und gegenwärtige bundesrepublikanische Ersatz-Außenminister für den durch das Islam-affine, bei der Merkel-CDU ansetzende linke Fast-All-Parteienbündnis ins Amt des Bundespräsidenten hineingekunkelten Iran-Atomwaffen-gegen-Israel Beschaffers F.W.Steinmeier nach eigener Aussage nicht übernommen. Im Gegenteil: Gedenktage für tote Juden sind ebenso…

Jesus —- one illegal Jewish Settler

Das wunderbare Wahlereignis in der schönen, zu vielen Teilen dem byzantinischen Reich der Griechen vor einigen hundert Jahren geraubten, unangefochtenen türkischen Herzensheimat vieler der hier lebenden, sich vorsätzlich selbst alienisierenden Türken und die wundervollen, lautstarken, der anhaltenden Demokratie-stärkung des türkischen Wahlergebnisses angemessenen deutsch-türkischen… Auto-Jubel-Korsi in unseren Städten haben doch ein bisschen den Blick für die…

By the waters of Babylon…..

By the waters of Babylon , we sat and wept…… Mit diesen Worten beginnt der Psalm 137 , als Ausdruck für die Unterdrückung und die Not des aus Zion verschleppten jüdischen Volkes im babylonischen ( persischen ) Exil und die Zerstörung seiner heiligen Hauptstadt Jerusalem durch König Nebukadnezar II im 6. Jahrhundert vor der christlichen…

Weltfrauentag — La révolution est un mot féminin

Alle reden heute vom Weltfrauentag…… und wer hat’s erfunden ——  die Deutschen. Genauer  ——-   die deutsche Kommunistin Clara Zetkin. Hier auch mit bourgeoisem Hut und Rosa Luxemburg beim Spaziergang 1910. Das Bild rechts unten in der Collage zeigt einen der Gründe, warum dieser Tag überfällig war. Enjoy ur very special day , ladies !!! Dr.…

Was mich so umtreibt...

Dies und das und jenes.

Tapfer im Nirgendwo

Gerd Buurmann

Spirit of Entebbe

It was a daring raid. Even by Israeli standards.

%d Bloggern gefällt das: