Kategorie: Judentum

Noch etwas zum 9./10. November 1938 — statt eines Gedenkbeitrags

Die gute Nachricht zuerst: Der von den Linken, den Merkels, den Gabriels, den Steinmeiers und den anderen westeuropäischen Vernichtern unserer freiheitlich demokratischen Wertewelt eingeladene, geduldete, geförderte, hofierte, bagatellisierte, verleugnete, mit Täter-Opfer-Verkehrungen gerechtfertigte, mit der eigenen linken Gesinnung kompatible, brutale islamische Antisemitismus nimmt gerade wieder ab. Der Grund — ganz einfach: Die Juden wandern zusehends aus…

Wahltags-Nachlese , Lutherjahr-Festakt und mehr…

Aus meiner November-Kolumne für die „Jüdische Rundschau“ ——————————————– Der Zyklus der hohen jüdischen Feiertage des Jahres 2017 liegt mit dem Ausklingen des Simchat Thora-Festes nun endgültig hinter uns. Das Jahr neigt sich seinem Ende entgegen und nach der Feiertags-Verschnaufpause des Monats November freuen sich besonders die jüdischen Kinder bereits auf das Geschenk-reiche Chanukkah-Fest im Monat…

Nach Allah-Heiligen kommt der Zipfelmann

Spätestens mit dem Fortschreiten des Monats November ist sie wieder da: The most wonderful time of the year ! Bald beginnt die Adventszeit , dann nur noch wenige Wochen und es steht vor der Tür. Plötzlich und überraschend wie immer — das schönste Fest des Jahres. Tja, es geht eben alles viel schneller als wir…

Die Stunde der Heuchler

Freund und Mitfinanzierer des Terror-Bosses Mahmut Abbas, der deutsche Noch-Außenminister Gabriel verfolgt die israelischen Pläne, Häuser für Juden in den von Israel befreiten Gebieten nahe der uralten jüdischen Stadt Hebron bauen zu lassen, mit großer Sorge. Es ist aber ganz Israel und keineswegs etwa nur irgendein Häuslebau , der dem Islam und den arabischen Landusurpatoren…

Die Hinrichtung des kleinen Velvele ——- Erinnerung an die deutsche Massenerschießung sowjetischer Juden in Babi Jar, September 1941

Babi Jar, der in der Nähe von Kiew liegende Ort eines der entsetzlichsten Verbrechen der Nazis, an dem die Nazis Zigtausende Juden, vor allem Frauen, Alte, Kinder und Kranke erschossen und verscharrten, war eine der größten und tiefsten Kiewer Schluchten. Sie lag am Stadtrand von Kiew und grenzte an das Gelände des jüdischen Friedhofs. An…

Jüdische Schelte

“ The name of the shop is „Hitler“ and I like him because he was the most anti-jewish Person “ —- Hijaz Abu Shanab ( Gaza City Resident ) Die Quelle ist die lange mit Lügen und Ausflüchten der Regierungs-nahen Programm-Direktion um jeden Preis vom Regierungsfernsehen an einer Ausstrahlung gehinderten Antisemitismus-Doku “ Auserwählt und ausgegrenzt…

„Perverses jüdisches G’ttesbild“

Urgestein der CDU, Heiner Geißler ist tot. Für Frau Merkel — so O-Ton der Kanzlerin — „war er bis zuletzt Ratgeber und Stütze“. Er war ohne jede Gefahr eines Parteiausschlußverfahrens langjähriger CDU-Generalsekretär und lange Zeit bestimmend für den linken Flügel der Union. Heiner Geißler starb im Alter von 87 Jahren. De mortuis nihil , nisi…

Islamische Bewunderung —– warum Muslime die Deutschen mögen …..

Haben wir Frau Merkel und ihrem bessermenschlichen, nahezu allparteilichen Gesinnungs-gleichen Islam-Einlass-Gefolge etwa doch Unrecht getan. Wer sagt’s denn — von Deutschen- und Deutschlandfeindlichkeit der Muslime keine Spur. Jedenfalls sind — wie das von unserer Justiz vollkommen ungeahndet gebliebene, sich nicht unerheblicher globaler muslimischer Zustimmung erfreuende „Juden     -ins-Gas“ Gegröhle der hiesigen Islamis und das…

Eine kleine Wasserstelle

Eine kleine Rezension der Jüdischen Rundschau und der monatlichen Kolumne des Herausgebers in den Zeiten der bundesrepublikanischen Merkel-Wahl 2017 Danke Herr M.Klonowsky ( Schriftsteller und Journalist — ehemals Focus ) Text Michael Klonovsky : >>>> ……. Als ich neulich an dieser Stelle äußerte, dass ich keine Zeitungen mehr lese, galt das cum grano salis. Heute…

Yom Ha’Atzmaut 2017

„State of Israel is born“ titelte die Palestine Post ( heute Jerusalem Post ) 1948, als der dem Königreich Judäa vor über 2000 Jahren von den römischen Besatzern aufgezwungene Name Palästina noch kein Etikettenschwindel für eine frei erfundene Identität war , sondern das bezeichnete, was es bis heute ist —– das historische Homeland des jüdischen…

Der unerfreuliche Besuch des deutschen Ersatz-Außen Sigmar Gabriel in Israel

Den in seinem Elternhaus gelebten Antisemitismus und die bis ans Lebensende aufrechterhaltene Holocaust-Leugnung seines Vaters hat der bekennende Abbas-Freund und gegenwärtige bundesrepublikanische Ersatz-Außenminister für den durch das Islam-affine, bei der Merkel-CDU ansetzende linke Fast-All-Parteienbündnis ins Amt des Bundespräsidenten hineingekunkelten Iran-Atomwaffen-gegen-Israel Beschaffers F.W.Steinmeier nach eigener Aussage nicht übernommen. Im Gegenteil: Gedenktage für tote Juden sind ebenso…

Yom Hashoah 2017

In unseren schlimmsten Albträumen hätten wir es nicht einmal andenken können, dass nur 72 Jahre nach dem Zusammenbruch des Nazi-Horrors und nur 74 Jahre nach dem Fanal des Aufstandes im Warschauer Ghetto — trotz sinnentleerter und geheuchelter Gedenktagritualisierung für tote Juden — „Juden-ins-Gas“-Rufe und No-Go-Areas für Juden , Vertreibung jüdischer Schüler aus deutschen Schulen, körperliche…

Jesus —- one illegal Jewish Settler

Das wunderbare Wahlereignis in der schönen, zu vielen Teilen dem byzantinischen Reich der Griechen vor einigen hundert Jahren geraubten, unangefochtenen türkischen Herzensheimat vieler der hier lebenden, sich vorsätzlich selbst alienisierenden Türken und die wundervollen, lautstarken, der anhaltenden Demokratie-stärkung des türkischen Wahlergebnisses angemessenen deutsch-türkischen… Auto-Jubel-Korsi in unseren Städten haben doch ein bisschen den Blick für die…

By the waters of Babylon…..

By the waters of Babylon , we sat and wept…… Mit diesen Worten beginnt der Psalm 137 , als Ausdruck für die Unterdrückung und die Not des aus Zion verschleppten jüdischen Volkes im babylonischen ( persischen ) Exil und die Zerstörung seiner heiligen Hauptstadt Jerusalem durch König Nebukadnezar II im 6. Jahrhundert vor der christlichen…

Trump und die jüdische Weltverschwörung

„Der Stürmer“ , das deutsche Wochenblatt zum Kampf um die Wahrheit, bringt Licht in das bösartige Lügengestrüpp der Juden und klärt uns endlich auf: Die Macht des Finanzjudentums ist trotz der umfassenden deutschen Therapieanstrengungen des letzten Jahrhunderts ungebrochen und schon wieder dabei — nach dem mißglückten Islam-Exkurs des hierorts so beliebten, unvergessenen B.Hussein Obama —…

„Pardon wir haben gewonnen“ — Gedanken zum 6-Tage -Krieg

„Pardon wir haben gewonnen“ und “ Unfair zu Goliath“ schrieb der Satiriker Ephraim Kishon nach dem Sechstage-Krieg , den der kleine israelische David vor 49 Jahren in diesen Juni-Tagen des Jahres 1967 in einem kaum zu gewinnenden Viel-Fronten-Kampf um seine nackte Existenz gegen den übemächtigen arabischen Goliath, in Form der verbündeten Streitkräfte Ägyptens, Jordaniens, Syriens,…

Rouhanis Tour d’Europe

Der Iran und seine Regierungsclique entrechten und drangsalieren Christen, dehumanisieren Juden, unterstützen und finanzieren Terror, hassen die freiheitliche, westliche Lebensweise, leugnen die Shoah am jüdischen Volk und drohen gleichzeitig, vollkommen ungeniert und von den Staaten der Welt unwidersprochen mit einem neuen Holocaust gegen die verhassten Juden. In befremdlicher, unheiliger Einigkeit, mit Hilfe der Islam-affinen Obama…

Zionistische Flut

Interessieren würde es mich doch schon — und zwar sehr — zu erfahren, welche der 4 durchweg inhaltsrichtigen Sprechblasen der vorangehend geposteten „Dry Bones“ Karrikatur Euch/Ihnen missfällt. Oder ob es vielleicht doch mein als wertungsfreier Alltags-Terror-Selbsterfahrungs-Ausblick ( ein kleines Stückchen gegenwärtiges Israel-feeling für jeden der hiesigen Terrorversteher ) anzusehender Begleitsatz ist, der Euch/Sie davon abhält,…

Jüdische Rundschau ——- In eigener Sache ……..

Stellungname zum traditionsbezogenen Charakter der von mir herausgegebenen “ Jüdischen Rundschau “ unter Bezug auf den hier unterhalb zitierten Leserkommentar zu meiner Kolumne ebenfalls vorab zitierten Herausgeber-Kolumne:     Herausgeber – Kolumne Jüdische Rundschau September 2015 Ausgabe Liebe Leserinnen und liebe Leser,  Mit dem bevorstehenden Ausklang des Sommers geht in diesem Jahr am 13. September ( 29.…

5776

Vielen Dank an alle Freunde – jüdisch und nichtjüdisch – für die, trotz meiner gegenwärtigen FcBk – Karenz, doch so zahlreichen freundlichen und teilweise besinnlichen Wünsche zum jüdischen Jahreswechsel. Auch ich wünsche uns allen und dem Staat Israel ein wundervolles Shana Tova u Metukah in Gesundheit, Frieden und persönlichem Wohlergehen. Allen seinen Feinden unterschiedlichster Couleur…

Wie’s Gescherr so der Herr !

Zur Wahl von Martin Schulz zum Parlamentspräsidenten der EU Martin Schulz ist der Garant für die nahtlose Fortsetzung der unsäglichen, die abendländische Kultur und die freiheitlichen westlichen Grundwerte Europas zerstörenden Islam-Appeasement und verlogenen Israel -Delegitimierungs-Politik der EU. Martin Schulz’s unheilige linke Allianz mit den tradierten Werten des Antisemitismus und des islamischen Judenhasses war die Triebfeder…

und dem Herrn ein Wohlgefallen ……. die Kirche in den Zeiten Benedikt, des Deutschen

Wie konnten wir nur so klein sein in unserem Glauben. Der christliche Altruismus und die unverbrüchliche Liebe zu den älteren jüdischen Brüdern haben sich durchgesetzt. Die Pius-Bruderschaft hat die väterlichen Ermahnungen des „Heiligen Vaters“ angenommen und verwehrt nun ihrem allzu aufrichtigen und sehr bösen englischen Bischof zur Strafe einen schrecklich wichtigen Seminarposten in Argentinien. Süßer…

Was mich so umtreibt...

Dies und das und jenes.

Tapfer im Nirgendwo

Gerd Buurmann

Spirit of Entebbe

It was a daring raid. Even by Israeli standards.

%d Bloggern gefällt das: