Koalitionsposse im Endstadium


Frau Merkel nimmt eine eklatante Verzerrung des Wähler- und des Volkswillens in Kauf, um im Amt zu bleiben:

Nur etwa zwischen 15,5 und 17 % der Wählerstimmen weisen die Umfrageinstitute nach heutigem Stand für die Sinnlos-Partei der Islam-Appeaser und Israel-Diffamierer SPD aus, die damit bei etwa der Hälfte oder sogar weniger der Wählerstimmen liegt, die die ohnehin schon wegen des Merkel-Malus und Seehofer-Versagens auf ca. 33,5 – 35% gedrückten Parteien der Merkel-Duckmäuser CDU/CSU bei heutiger Wahl erhalten würden.

 

sesselkleben merkel

Bezieht man die über 25% Nichtwähler mit ein, dann repräsentieren die Sozialisten bestenfalls gerade mal etwas über ein Zehntel (11%) der Stimmen aller Wahlberechtigten. Zieht man noch den Anteil der muslimischen ( zumeist türkisch-stämmigen ) Wähler ab, die aus — wenn auch nicht für uns alle — gutem Grunde bis zu 70% vor allem die SPD wählen und damit das allgemeine Meinungsbild falsch positiv im Sinne der SPD verzerren, dann rutscht der Anteil der Akzeptanz der SPD unter den der nicht-muslimischen Mehrheit angehörenden Wahlberechtigten sogar auf unter 10%.Das alles hindert den parteilichen Hofstaat der Kanzlerin aber nicht daran, auf das längst überfällige Lever der CDU-Fürstin mit SED-Staat-tragender FDJ-Vergangenheit auf ihren Amtssessel zu verzichten. Die Rechtsruck-Verursacherin und Partei-, Deutschland- und Europa-Spalterin Frau A. Merkel soll und muss um jeden Preis im Amt bleiben.

Dafür verraten die CDU/CSU die ohnehin schon recht wenigen Wähler, die ihnen noch geblieben sind und verzerren den Volkswillen so sehr, dass sie dem zum Machterhalt der Kanzlerin erforderlichen quasi vom Volk abgewählten Koalitionspartner mit weniger als 10% Bürgerakzeptanz mit 6 Ministerien nahezu die Hälfte der verfügbaren Regierungsämter überlassen, darunter auch absolute Schlüssel-Ministerien wie das des Äußeren, der Finanzen und der Justiz ( dort noch dazu dem Maulkorb-Minister Maass ).

Schlimmer noch, nachdem die CDU/CSU sich im ausschließlichen Interesse Fr. Merkels von der SPD gnadenlos über den Tisch hat ziehen lassen, hält sie mit der Kanzlerin und Verursacherin des gesamten Desasters Händchen.

Gemeinsam mit der Kazlerin harrt die CDU mit bangem Blick, ob die Sozis, die es nicht etwa aus eigener Kraft sondern mit Hilfe der ihre Wähler düpierenden Christdemokraten geschafft haben, eine eigene Wahlniederlage in einen Sieg gegen die Wähler zu verwandeln, mit den gewährten beispiellosen und jeden Rahmen sprengenden Zugeständnissen zufrieden sind und huldvoll ihre Zustimmung zur Zusammenarbeit geben werden.

Dass sie damit der größten Verhöhnung des bundesdeutschen Wählers in der Nachkriegszeit und der Fortsetzung der zusehends irreparabler werdenden Beschädigung unserer bislang noch freiheitlich westlichen Republik Tür und Tor öffnen, scheint in der ehemals wirklich verdienten Partei Adenauers und Kohls keinen zu stören.

Mit den Claqueuren von ARD und ZDF sitzen wir in der ersten Reihe, um dieser sich auf unserem Rücken abspielenden Posse in Echtzeit beizuwohnen.

Die Klügeren unter uns haben bereits abgeschaltet und folgen damit dem wohlgemeinten Rat von Erich Kästner:

>>>“Was immer geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken.“<<<< ( E.Kästner )

Dr. Rafael Korenzecher

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s