Glückwünsche auf deutsche Art


US-Päsident Donald Trump, Österreichs Kanzler Sebastian Kurz, Indiens Premier Narendra Modi und Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel gratulierten Benjamin Netanyahu zu seinem Wahlsieg.

Ach nein, Kanzlerin Merkel nicht, Bundespräsident Steinmeier auch nicht. Die hatten sich ja offensichtlich schon bei den Glückwünschen für Erdogan ( Merkel ) und den Jahrestag der glorreichen Revolution des wundervollen und friedliebenden Mullah-Mordsystems verausgabt.

Dr. Rafael Korenzecher

Dr. Rafael Korenzecher

Werbeanzeigen

4 Kommentare

  1. Welche Veranlassung sollten Merkel und Steinmeier haben, Netanyahu zu beglückwünschen? Allerdings zeigt sich bei diesen wirklichen Freunden Israels, wie zu der Freundschaft noch Portionen Dummheit und Stillosigkeit hinzukommen. Die Öffnung der Grenzen für Millionen antisemitischer Islamisten war ebenso wenig ein Zufall wie die Nichtanerkennung Jerusalems. Die Taten sprechen eindeutig: Es gibt eine bundesrepublikanische Front gegen Israel und die Juden. Die Regierung ist bereits islamisiert, das Land zu weiten Teilen, der Aktien-Index zu großen Teilen. Eigentlich ist es ja makaber, wie solche Figuren einer Ochlokratie auf der Weltbühne ihr letztes Ansehen verspielen und dabei sich „maaslos“ überheben.

    Gefällt 1 Person

  2. In Israel hat bei der Wahl Netanyahus wieder die Vernunft gesiegt. Das israelische Volk hat denjenigen gewählt, der ihre urexistenziellen Interessen am besten wahrzunehmen weiß.Benjamin Netanyahu hat mit dem Tode seines älteren Bruders Yonatan, der heldenhaft für die Befreiung von mehr als hundert Menschen aus der tödlichen Bedrohung der palästinensisch- deutschen Geiselnahme in Entebbe sein Leben gelassen hat , erst dreißig Jahre alt, auf schmerzlichste Weise erkennen müssen, welchen Gefahren das israelische Volk ringsum von allen Seiten permanent ausgesetzt ist. Die einzige Demokratie im nahen Osten hat den Besten für sich gewählt. Da kann man nur von Herzen gratulieren. Und bezüglich Merkel und Steineier und die anderen Israelhasser, auf die kann Israel getrost verzichten.

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.