Anschlag auf jüdische Kindertagesstätte – Endlich Handeln


Endlich gegen Antisemitismus vorgehen
„Anschlag auf jüdische Kindertagesstätte“ vom 26. Februar

Mit Wut und größter Empörung habe ich von dem feigen und niederträchtigen Anschlag auf die Einrichtungen jüdischer Kinder in Berlin – und damit auf uns alle – Kenntnis nehmen müssen. Gleichermaßen empört und bestürzt bin ich über die bis in die Spitzen der Politik reichenden verharmlosenden Kleindiskutierungsversuche und die begünstigende Gleichgültigkeit der nichtjüdischen Gesellschaft gegenüber einem in der bundesrepublikanischen Wirklichkeit explosionsartig angewachsenen und zwischenzeitlich gefahrlos und unverhohlen geäußerten Antisemitismus.

Wenn unsere Gesellschaft, in der bereits zum gegenwärtigen Zeitpunkt ethische und moralische Werte in der öffentlichen Diskussion nicht zuletzt auch von verantwortlicher Seite pervertiert werden und in der der überzogene Persönlichkeitsschutz menschenverachtender Terroristen und Gewaltstraftäter jeder Provenienz vor den Schutz der Opfer gestellt wird, in der die Fortführung eines Fußballspiels Vorrang hat vor der Setzung eines eindeutigen Signals gegen Rassendiskriminierung und Fremdenfeindlichkeit, und wenn wir alle – nach all unseren leidvollen geschichtlichen Erfahrungen – nicht wieder einen irreparablen Schaden an unseren humanitären Werten erleiden sollen, müssen den saft- und kraftlosen deklamatorischen Routineübungen entschiedene, überzeugende und beherzte Maßnahmen der politisch Verantwortlichen folgen, die sich nicht nur in – bislang vor allem auf die möglichst medienwirksame Beschwichtigung der Betroffenen gerichteten – Halbherzigkeiten erschöpfen.

An der von den Betroffenen dankenswerterweise initiierten Solidaritätsveranstaltung, zu der vor allem und zuerst die politische Führung dieser Stadt alle Bürger und gesellschaftlichen Gruppen hätte aufrufen müssen, werde ich selbstverständlich teilnehmen und weiter dazu aufrufen.

Dr. Rafael Korenzecher,
Berlin-Charlottenburg

Der Tagesspiegel 04.03.2007

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Tapfer im Nirgendwo

Gerd Buurmann

Spirit of Entebbe

It was a daring raid. Even by Israeli standards.

%d Bloggern gefällt das: