Arabischer Demonstrant


Vorsätzliche begriffliche Falsch-Etikettierung in unseren Medien:

Der Israel-, Friedens-, Menschen-, vor allem aber kompromisslos Juden-feindliche, jedes wirkliche friedliche Demonstrationsrecht ( berechtigt oder nicht ) mit Füssen tretende, perverse Begriffs-Euphemismus der weltweiten, sich um objektive Berichterstattungs-Wahrhaftigkeit nicht einmal im Ansatz bemühenden, die westliche Pressefreiheit verantwortungslos missbrauchenden Islam-Terror-Versteher unserer einseitig erblindeten Mainstream- und Pseudo-Gutmensch-Journaille.

Flankiert von dem — bei allen, Hundertausende von Todesopfern fordernden, Islam-generierten Blutorgien zahnlos und stumm bleibenden — verheuchelten Ober-Guru der UN(nütz )O(rganisation) Ban Ki Moon, bagatellisieren unsere Israel-Dämonisierungs-Medien jeden Terror-Mord an jüdischen Menschen als legitimen Protest und machen aus, mit blanker Mordlust gegen Juden agierenden Juden-Mördern, mit vorsätzlich falscher Begrifflichkeit harmlose Demonstranten mit Opfer-Bonus.

Wer etwa glaubt, dass die zunehmend in dicht frequentierten Straßenräumen der Städte begangenen Bluttaten der islamischen Mörder — mit von unserer Politik und unseren Medien bereitwilligst eingeräumtem Viktimisierungs-Alibi — sich auf das längst und pauschal schuldig gesprochene Israel beschränken werden, der hat die hiesigen Symptome nur nicht sehen wollen.

Zur unser aller Beruhigung darf aber — dank der umsichtigen suizidalen Islam-Zuwanderungs-Politik der Kanzlerin und ihrer enthirnten Medien- und Politik-Claqueure — zuversichtlich davon ausgegangen werden, dass solche Begegnungen der dritten Art mit der unten abgebildeten Spezies „islamischer Harmlos-Demonstrant“ ebenso wie Kopftücher und weibliche Ganzkörper-Vermummung immer öfter zur täglichen Erbauung in unseren städtischen Straßen und Shopping-Malls beitragen und für die zügige Verdrängung westlicher Dekadenz-Symptome wie Mini-Röcke, Händchenhalten auf der Straße, schwule Paare und vieles andere Inakzeptable mehr sorgen werden.

Im Gegensatz zu vermummten islamischen Hamasfahnen-Schwenkern und Juden-ins-Gas-Skandierern sind Juden mit Käppi oder Davidsstern ja längst bereits von unseren Ordnungskräften als Provokateure erkannt, abgemahnt und des Straßenraumes und unserer Sportstätten verwiesen worden.

Viel Spaß mit unserer Gar-nicht-mehr-so-fern-Zukunft.

Dr. Rafael Korenzecher

( Foto und Beschriftung gefunden bei Gerd Buurmann-Blog — Tapfer im Nirgendwo )

Wie sieht eigentlich ein palästinensischer Demonstrant aus?

Sky News weiß es und präsentiert ein Foto, auf dem ein palästinensischer Demonstrant zu sehen ist und schreibt darunter:

Ein palästinensischer Demonstrant am israelischen Grenzzaun bei Gaza (A Palestinian protester at the Israeli border fence at Gaza )

( richtig wäre : arabischer “ Demonstrant“ — eine palästinensische völkische Identität hat es an keinem Ort des gesamten Nahen Ostens zu keinem geschichtlichen Zeitpunkt gegeben und ließe sich auch bei weitherzigster Auslegung in gar keinem Fall den gegenwärtigen Gaza-Besiedlern zuordnen — Anmrkng drk )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Tapfer im Nirgendwo

Gerd Buurmann

Spirit of Entebbe

It was a daring raid. Even by Israeli standards.

%d Bloggern gefällt das: