Erdogans Putsch


Obama, Merkel, Steinmeier und der vielstimmige Chor der hiesigen Islam-Appeaser und Verteidiger des absolutistischen türkischen „L’etat c’est moi“-Sonnenkönigs und Pan-Islamisten Erdogan können sich wohl zufrieden zurücklehnen.

erdogans putsch

Ihr politischer Freund, der verläßliche, musterhafte, als Nato-Partner von unserer Politik hochgelobte, nach Hitler-Manier mit Ermächtigungsgesetz herrschende Pressegleichschalter, Menschenrechts-Verächter , Kurdenschlächter und nicht einmal allzu heimliche IS-Sympathisant Erdogan hat offensichtlich wie weiland sein widerwärtiges deutsches Vorbild aus unseliger Zeit den wohl — nach historischem Muster der 20.Juli Dilettanten — untauglichen Putschversuch überstanden und darf auch weiterhin seine türkischen Untertanen entrechten und den Deutschen Bundestag und die servile deutsche Kanzlerin huldvoll demütigen.

Die gleichen Heuchler, die die viel zu spät putschenden Generäle des 20.Juli 1944 in jährlichen Gedenkreden in maßloser Übertreibung als Helden und Gewissen der deutschen Nation bezeichnen, werden die türkischen Generäle gemeinsam mit dem Machtusurpator vom Bosporus des Landesverrats an der Türkei bezichtigen.

Jedenfalls scheinen sie sich schon warm zu laufen für die Glückwunsch-Noten und widerwärtigen Lobhudeleien an den großen Sultan und werden ihm wahrscheinlich schon morgen den Rücken für die bereits angedrohte blutige und maßlose Vergeltung an den sogenannten Landesverrätern aus den Reihen des — im Sinne des wirklich großen Kemal Atatürks — laizistischen Militärs.

Jedenfalls zerplatzt ist der nur sehr kurze Traum von der Rettung der Türkei und dem längst überfälligen Menetekel für die von B.Hussein Obama, S.Gabriel, F-W.Steinmeier, M.Schulz und all den anderen Europa-Preisgebern Atom-versorgten iranischen Mullahs.

Der mißglückte Putsch öffnet Erdogan nunmehr erst recht den Durchmarsch zur Präsidial-Diktatur, zur Ausschaltung jeder Opposition und zur Alleinherrschaft nach dem Beispiel des „Führers“ aus Braunau.

Der offensichtliche und für die Sache der türkischen Demokratie desaströs – schädliche Dilettantismus dieses One-Night-Putsches lässt durchaus auch den Zweifel zu, ob es sich hier nicht etwa um eine Putsch-Inszenierung Erdogans gehandelt haben könnte, die den Weg Erdogans in die totale Machtpostion erleichtern und beschleunigen sollte —- die wohl schon lange vorbereiteten ersten Massenverhaftungen Oppositioneller haben ja bereits ohne jeden Verzug begonnen.

Wie dem auch sei — die schnelle Fahrt auf dem „Highway to hell“ und der tiefe Fall des vermeintlichen Nato-Partners Erdokei in den Abgrund eines mittelalterlich -islamistischen Führerstaats dürfte kaum noch aufzuhalten sein.

Ein gutes Stück des fragwürdigen Verdienstes daran dürfen sich auch unsere Brexit-erprobte Kanzlerin und ihre überaus mißglückte Regierungscrew ans ohnehin schon durch viele Fehlentscheidungen befleckte Revers heften.

Dr. Rafael Korenzecher

http://www.manager-magazin.de/…/tuerkei-militaer-putscht-a-…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Tapfer im Nirgendwo

Gerd Buurmann

Spirit of Entebbe

It was a daring raid. Even by Israeli standards.

%d Bloggern gefällt das: