Antisemitismus in der Nachkriegsgeschichte der BRD — ein Phänomen der neuen Opposition ???


Nicht Mitglieder einer, wegen der verfehlten Islam-Einlass-Politik der Kanzlerin von nahezu 6 Millionen Menschen gewählten und in den Bundestag gebrachten Oppositionspartei, sondern hohe und höchste Vertreter der etablierten Parteien waren Bundeskanzler, Bundespräsidenten, Bundesminister, Ministerpräsidenten und Parteivorsitzende und in nicht wenigen Fällen schon sehr , sehr frühzeitig, seit 1933 und früher , aktive Nationalsozialisten und überzeugte Mitglieder der NSDAP , in einigen Fällen dazu auch der Mitglieder der SA oder SS .

gabriel nazis

Hier eine nicht einmal annähernd vollständige Liste der prominentesten Nazis mit Nennung der Partei, der sie in der BRD jeweils unangefochten, langjährig und fast immer bis zum Lebensende und bis zu den für sie nicht selten mit Lobreden und allen Ehrbezeugungen — häufig auch unter Anteil-nehmender Anwesenheit jüdischer Exponenten aus Zentralrat und Gemeinden — abgehaltenen Staatsbegräbnissen:

_____________________________________________

Karl Carstens, CDU Bundespräsident 1979 -84

Georg Kiesinger, CDU Bundeskanzler 1966 -69

Walter Scheel, FDP Bundespräsident 1974 -1979

Hans Filbinger, CDU Ministerpräsident Baden Württemberg 1966 -78 und stellvertrender Bundes-Vorsitzender der CDU 1973 -79

Hans D. Genscher, FDP BundesInnenMinister von 1969-74 Bun desAußenMinister von 1974 – 82

Horst Ehmke, SPD Parteivorstand 18 Jahre von 1973–1991, Bundesminister der Justiz, Chef des Bundeskanzleramtes,

Alfons Goppel, CSU Ministerpräsident von Bayern 16 Jahre von 1962 – 1978

———————————————————————-

Mit Ausnahme der deutsch-französischen Journalistin Beate Klarsfeld, die 1968 Bundeskanzler Georg Kiesinger aus Protest gegen seine NSDAP-Aktivitäten ohrfeigte, regte sich weder von linker noch von jüdischer Seite nennenswerter Widerstand gegen die oben genannten hohen Vertreter dieser Republik. im Gegenteil als der Verfasser seinerzeit den Vorsitzende der Zentralrats der Juden Werner Nachman wegen dessen Kumpanei mit dem ehemaligen NSDAP Mitglied und schrecklichen Nazi Juristen , dem Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg öffentlich rügte , wurde er von dem Zentralratsvorsitzenden aus einer Jahresversammlung des Zentralrats der Juden gewiesen.

Dieser Protest blieb auch aus als der von der SPD bis heute hochgeschätzte Parteivorsitzende und Bundeskanzler Willy Brandt während des für Israel existentiell bedrohlichen Yom-Kippur-Krieges 1973 , in dem das jüdische Volk und jüdische Menschen wegen des überraschenden Angriffs der arabischen Nachbarn buchstäblich um ihr an einem Haar hängendes Überleben zur Abwendung eines erneuten Holocaust kämpften, den USA untersagte, militärischen Nachschub für Israel — wie vorgesehen — über deutsche Häfen nach Israel zu verschiffen.

Hypokrisie und doppelter Standard kennzeichnen die hysterischen Schimpftiraden des linken , bei jeder Gelegenheit Israel-dämonisierenden und islamischen Judenhass auf unseren Straßen ungeahndet zulassenden Allparteien-Bündnisses der alten Bundestags-kadenz bei ihrem in keiner Weise glaubhaften Versuch eine urplötzlich wiederentdeckte vermeintliche Sorge um die hier lebenden Juden gegen die von dem Totalversagen der etablierten Parteien überhaupt erst zum Leben erweckten Opposition. Die allzu willfährige Bereitschaft einiger Teile des linkslastigen jüdischen Establishments, sich zum jüdischen Alibi dieser Heuchelei machen zu lassen muss vor dem oben geschilderten Hintergrund wenig nachvollziehbar erscheinen.

Dr. Rafael Korenzecher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Tapfer im Nirgendwo

Gerd Buurmann

Spirit of Entebbe

It was a daring raid. Even by Israeli standards.

%d Bloggern gefällt das: