Warum die Verfolgung antisemitischer Straftaten eingestellt wird


Das Überraschende und Naive daran ist nur die offensichtlich überraschte Frage des immerhin Antisemitismus-Beauftragten der größten Jüdischen Gemeinde Deutschlands, warum es gängige Praxis der Politik und der 68er-eingestimmten Gesinnungsjustiz ist, islamische Straftaten allgemein und insbesondere gegen Juden zu bagatellisieren, Einzelfall-kleinzureden und ohne adäquate Ahndung zu belassen.

feinberg staatsanwalt

Dabei ist die Islam-Affinität, Islam-Anbiederung und tiefgehende Mißachtung , um nicht zu sagen Verachtung rudimentärster Sicherheitsanliegen der noch hier lebenden Juden durch die sich hinter geheuchelten Gedenktags-Alibi-Ritualen für besonders beliebte, weil tote Juden tarnenden linken Politik und ihrer linkslastigen Unterstützer weder ein Geheimnis noch zu übersehen.

Dazu kommt, dass die jüdische Gemeinschaft in diesem Lande von ihren durch unsere linke Politik bestens domestizierten jüdischen Exponenten angesichts der deutlich und hierzulande rasant fortschreitenden Verunmöglichung eines würdigen jüdischen Lebens ohne demütigendes Identitäts-Verschleierungs-Mimikry schlechter als mangelhaft vertreten, verunsichert und gespalten wird.

Die Verachtung jüdischen Lebens und der gegenüber der schnell weiter wachsenden Millionenzahl islamischer Wähler kaum ins Gewicht fallenden wenigen jüdischen Wahlstimmen wird unfraglich auch noch genährt durch den kuschelweichen, bis zum Merkel-Personenkult reichenden Bauchkriecher-Kurs der hiesigen, sich auch noch den Begriff jüdische Vertretung anmaßenden jüdischen Islam-Appeaser und Dauer-Beklatscher der Israel- und Juden-feindlichen, linken Einlass- und Duldungspolitik gewalttätigen islamischen Judenhasses.

Dass diese Politik in Deutschland nur wenig mehr als 70 Jahre nach dem deutschen Mord an der Judenheit Europas zusätzlich von den Regierungs-nachgeschalteten öffentlich-rechtlichen Medien Propaganda-flankiert wird und sich dabei auch noch des jüdischen Rechtfertigungs-Alibis unserer Regierungs-angepaßten jüdischen Exponenten bedienen kann, macht das gegenwärtige Geschehen in unserem Lande in geradezu tragischem Ausmaß unerträglich.

Dr. Rafael Korenzecher

_______________

Hierzu der Antisemitismus-Beauftragte der Jüd. Gemeinde Berlin Herr S.Königsberg:

>>>>>Die Staatsanwaltschaft konnte sich Sonntag nicht dazu äußern. „Ich frage mich, warum die Verfahren eingestellt wurden, obwohl Herr Feinberg massiv bedroht wird“, so Sigmount Königsberg (57), Antisemitismus-Beauftragter der Jüdischen Gemeinde Berlin.

Dabei habe das Abgeordnetenhaus erst im Mai beschlossen, dass jüdisches Leben geschützt werden muss. Das Parlament reagierte damit auf die Vielzahl antisemitischer Übergriffe, die in letzter Zeit öffentlich wurden.

Königsberg: „Ich werde mich mit Herrn Feinberg und der Staatsanwaltschaft zusammensetzen, um eine erneute Prüfung zu erwirken.“<<<<<<<<< ( S.Königsberg )

——————————

Für weitere Details bitte Link klicken:

https://www.bz-berlin.de/…/seit-dem-poebel-video-hat-der-ju…

———————————

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s