Kein Ausweg in Sicht


Habe soeben bei einem Facebook-Freund die heutige Teilung meines fünf Jahre alten Postings vom August 2014 gefunden.

Den hatte ich selbst fast vergessen:

Ist fast alles eingetreten und hat wirklich nichts an seiner Aktualität eingebüßt.

Viel mehr noch, dank unserer fast völlig Gaga gewordenen, längst abgewählten, sich nur mit Hilfe der „Zeugen Gretas“ und des Humbugs vom hauptsächlich anthropogenen Klimawandel sowie der auf diesem Hype basierenden, absolut irrsinnigen Wahlerfolge der Wasser predigenden und selbst Wein trinkenden „Grünen“ Vielflieger und Ökofaschisten noch am Leben haltenden etablierten politischen Versager ist alles noch erheblich schlimmer, wahnsinniger, gewalttätiger und hoffnungsloser geworden.

Das gilt vor allem für die heute beinah täglich, selbst bei der Flugabfertigung am Flughafen von zumeist irgendwelchen Muslimen angegriffenen, bespuckten, beleidigten und angepöbelten Juden in diesem Lande und das gilt zwischenzeitlich auch für die nichtjüdische Bevölkerungsmehrheit, die den täglichen Messerkrieg ( Berlin kommt auf durchschnittlich 7 zumeist mit migrantischem und dort häufig muslimischem Hintergrund korrelierte Messerattacken täglich ) und die überschäumende Gewalt auf unseren Strassen in dieser Dimension nicht einmal alb-geträumt hatte.

Der von dem ehemaligen österreichischen Polizei-Präsidenten und Strafrichter Alfred Ellinger befürchtete Bürgerkrieg ist erfreulicher Weise nicht eingetreten — noch nicht !!! Die Spaltung der Gesellschaft und Europas hat — ebenfalls verschuldet durch die verantwortungslose und fahrlässige Islam-Einlass Politik von Kanzlerin Merkel und Co — zwischenzeitlich beängstigende Ausmaße angenommen.

Wenn Donald Trump 2016 nicht gewählt worden wäre, gäbe es mit Frau Merkel und ihrem Gefolge den IS heute noch und zwar schlimmer als je zuvor.

Mehr möchte ich an dieser Stelle zu meinem damaligen Post nicht kommentieren — einige unbedeutende, entbehrliche und ohne jede politische Wirkung austauschbare Namen mögen sich geändert haben. Sonst aber spricht der Beitrag in seiner ungebrochenen Aktualität für sich selbst.

Seit meinem Beitrag von 2014 sind fünf Jahre vergangen. Die bereits damals sichtbar schwelenden Probleme sind nicht gelöst worden. Sie bestehen weiter fort, sind wie befürchtet deutlich gewachsen und zersetzen und spalten unsere Gesellschaft jeden Tag ein Stück mehr.

Zur Bemäntelung des ungelösten und unsere säkulare, Religions-tolerante und Religions-getrennte Gesellschaft zunehmend bedrohenden Islam-Problems sind Klima-Hysterie und Ökofaschismus in Vergesellschaftung mit wirtschaftsfeindlichem, antiliberalem, dirigistischem Rückfallbestreben in die Zeiten des grandios gescheiterten Sozialismus hinzugekommen.

All dies wird mit hübschen euphemistischen Beiträgen unserer Nachrichten-Filtermedien endlos und bunt orchestriert, während aber gleichzeitig islamische Atrozitäten — beispielsweise etwa die ungeheurliche von einem sogenannten Palästinenser mit falscher Identität begangene Schwert-Hinrichtung eines Menschen auf offener Straße — einfach aus der Berichterstattung, wie weiland in der Aktuellen Kamera ausblendet werden.

Gleichzeitig ist jede Kritik an der sich täglich verschärfenden Zerstörung unserer bisherigen freiheitlichen, lebens- und liebenswerten westlichen Nachkriegswelt zu einer Mutprobe geworden, die mit Mobbing, diffamierender politischer Falschverortung nach rechts, gesellschaftlicher Ausgrenzung und beruflicher Benachteiligung für viele endet.

Der freie Fall geht weiter !!!
==========================================

Raf Koren — Reposting vom 10. August 2014
————–
„Der Optimist glaubt unverzagt, wir leben in der besten aller Welten. Und der Pessimist? Der Pessimist befürchtet, dass das stimmt .

Sicher dürfte allerdings sein, dass wir in diesem Lande und auch im übrigen Europa nur 100 Jahre nach dem Beginn von WWI und knapp 70 Jahre nach dem Ende von WWII ganz offensichtlich nicht mehr bereit sind, unsere westlichen , von staatlichen Religions-Ideologien befreiten Lebenswerte zu verteidigen und nur noch Null-Bock haben auf die gute alte Nachkriegszeit, die unseren Eltern und uns 7 Jahrzehnte des Aufbaus, des Wohlstands , des Friedens und des persönlichen Wohlergehens in Frieden, körperlicher Sicherheit und menschlicher Würde auf der Basis von Recht und freiheitlich demokratischer Grundordnung gebracht haben.

Auf unseren Straßen trägt ein gewalttätiger Mob aus Terror-Sympathisanten mit zumeist islamischem Migrationshintergrund unsere Demokratie zu Grabe und skandiert — ohne die geringsten juristischen Sanktionen befürchten zu müssen — vor den Augen der untätigen Polizei antisemitische und gewaltverherrlichende Parolen und bedroht und wird schon mal gelegentlich auch tätlich gegen Juden und weitere Andersdenkende.

Geduldet, ermutigt und massiv gefördert durch die rückgratlose Zahnlosigkeit und den Kuschelkurs unserer unbelehrbaren, den Mainstream vorsätzlich belügenden Islam-gehört-zu-Deutschland-Politik und unterstützt durch die dazugehörige, nahezu gleichgeschaltete Bessermensch-Journaille sind in unseren Städten längst Islam-dominierte No-Go-Areas entstanden, in denen sich Juden und erkennbar Andersdenkende nicht mehr ungefährdet aufhalten können.

Jüdische Einrichtungen, Schulen und Kindergärten können ohne staatlichen Schutz nicht mehr betrieben werden .

In der steigenden Zahl von muslimischen Mehrheiten dominierter Schulklassen sind auf die Werte der Demokratie gerichteter Unterricht und Meinungs-heterogene Diskussionen über Demokratie, säkulare , freiheitliche Werte, Religionsfreiheit und Nahost-Politik nicht mehr ohne Angst vor körperlicher — durch die islamischen Schüler gegenüber den wenigen noch demokratisch ausgerichteten Lehrern oder Schülern ausgeübter — Gewalt in oder nach der Schulstunde nahezu unmöglich geworden.

Trotz dieser erschreckenden Fakten begünstigt unsere gewissenlose Islam-Appeasement-Politik muslimische Immigration, gewährleistet doppelte, die islamischen Demokratiefeinde begünstigende Staatsbürgerschaften und die an der Regierung maßgeblich beteiligte SPD faselt von einem erweiterten Wahlrecht auch für Muslime ohne deutsche Staatsbürgerschaft.

„Der 1400-jährige Dschihad ist nun in Europa angekommen und bereitet sich darauf vor, unseren Kontinent zu übernehmen.“ ( Mannheimer Blog )

Mit der von Karl Martell im Jahre 732 neuer Zeitrechnung siegreich entschiedenen Schlacht von Poitiers und der im Jahre 1683 erfolgten Entsetzung Wiens durch den polnischen König Sobieski und den Prinzen von Savoyen ist es zweimal in der Geschichte Europas gelungen den steten islamistischen Krebsfraß jahrhundertelang zu stoppen und die Islamisierung Europas zu verhindern.

Die vom Koran gedeckten Ziele des expansiven und aggressiven Islam , wie sie deutlicher als in den unbeschreiblichen Grausamkeiten der vom Westen mit einigen unzulänglichen Luftangriffen nur halbherzig bekämpften ISIS und anderer islamischer Terrorvereinigungen nicht dokumentiert werden können sind seit seiner Entstehung vor 1400 Jahren unverändert brutal , blutrünstig und Menschen- verachtend geblieben und lassen sich wie im Mannheimer Blog zusammengefasst schnell darstellen:

„Da die Welt aber nicht so will, wie es der Islam für sie vorgesehen hat, müssen nach islamischer Lehre all diejenigen ausgerottet werden, die der Einladung, sich islamisieren zu lassen, nicht nachkommen wollen. Der Islam nennt sie “Ungläubige”, “kuffar” (“Lebensunwürdige”), “Affen und Schweine”, “niedriger als Tiere”. Gemeint ist die Mehrheit der Menschheit: Buddhisten, Hindus, Christen, Atheisten, Juden und alle sonstigen Nichtmuslime. Seit 1400 Jahren haben Muslime diesen Auftrag mit großem Eifer erfüllt und bis heute mehr als 700 Millionen Nichtmuslime abgeschlachtet im Namen ihres Blutgottes Allah. Sie haben dafür als einzige “Religion” ein Programm entwickelt: den Dschihad, der das Töten “Ungläubiger” ins Zentrum stellt und an über 2000 Stellen in Koran und Hadithe befiehlt.“ ( Mannheimer Blog )

Der islamischen Bedrohung unserer Zeit steht im Gegensatz zu den Beispielen der Geschichte gegenwärtig keinerlei entschlossener Wille der westlichen Welt und ihrer Gutmensch-diktierten Islam-Appeasement Politik entgegen, den nahezu verlorenen demoskopischen Krieg in den europäischen Ländern mit Nachdruch und so lange es noch möglich ist zu führen, die verfehlte suizidale Einwanderungspolitik nachhaltig zu ändern und nur den Menschen ein Bleiberecht in Europa zu gewähren, die bereit sind sich vorbehaltlos und aus Überzeugung in die freihetlich demokratischen Grundordnungen zu integrieren.

Wie ernst und nahezu ausweglos die Situation durch unsere entsetzliche Fehl- Politik in Europa geworden ist, offenbart sich auch in den mehr als Angst machenden außenpolitischen Ereignissen des schrecklichen Jahres 2014.

Während Teile unserer Politik immer noch die EU-Mitgliedschaft der Türkei propagieren, läutet in dem durch den Westen aufgerüsteten Noch-Nato-Land Türkei die breit angelegte , auch in deutschen Stadien mitgetragene Wahl-Farce und der vorprogrammierte Wahlsieg des in der Wolle gefärbten Antisemiten und Islamo-Faschisten Erdogan, der wie einst Hitler keinerlei Hehl aus seinem Demokratie-feindlichen expansiven Pan-Islamismus macht, die letzte Phase in der Abkehr der Türkei vom säkularen Staat Ata Türks ein und ebnet den ungebremsten Weg in den nächsten islamistischen Gottesstaat unmittelbar an der Grenze Europas. Dass Erdogans neue, nahezu allumfassende Machtfülle nicht nur für Europa sondern auch für die Minderheit der westlich orientierten türkischen Bürger eine Katastrophe werden und ein weiterer Sargnagel für die westliche Lebensweise in unserem von Erdogan-Anhängern zu Hunderttausenden durchsetzten Europa sein wird, hat sogar „Die Zeit“ — nicht gerade der Prototyp des Kämpfers gegen die Islamisierung — erkannt :

„Der Türkei geht es schlecht, sehr schlecht sogar. Nicht erst seit dem 17. Dezember 2013, als der Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan die Untersuchung niederschlagen ließ, die wegen Korruption gegen seine Regierung eingeleitet worden war – in einer wirklichen Demokratie ein undenkbarer Vorgang. Den Wendepunkt in der Geschichte des Landes markierten die Demonstrationen auf dem Taksim-Platz. Die Jugend war entschlossen, ihren Platz in der modernen Welt einzunehmen und hatte sich gegen den Ultrakonservativismus der Regierung entschieden. Unglücklicherweise wurde diese Willensäußerung niedergeknüppelt, sechs Tote und Hunderte Verletzte waren der Preis. Und seither ist es noch schlimmer geworden. „Wenn alle Meere des Planeten zu Tinte würden“, wie ein türkischer Dichter einmal sagte, hätte ich nicht genug Tinte, um meine Bestürzung auszudrücken.“ ( Nedim Gürsel — Die Zeit )

Völlig kurzsichtig im Hinblick auf die kurz vor Fertigstellung stehende , Israel und uns alle bedrohende Atombombe des islamistischen Mullah-Regimes im Iran und ebenso schmerzunempfindlich für das Desaster, das die USA durch ihre unfähige und zur Unzeit beendete Konfliktführung in Irak, Afghanistan, Pakistan und der gesamten Region des Mittleren Ostens hinterlassen haben, treibt die eigennützige, verantwortungslose und zündelnde Politik der Obama-Administration die Urteils-getrübten europäischen Regierungen in ein überflüssiges und gefährliches Ukraine-Abenteuer nach dem alten Muster des Ost-West-Konflikts , das weitestgehend auf dem Rücken Europas ausgetragen werden wird, nicht im Interesse Europas liegt und die wirkliche, nämlich die islamistische Gefährdung unbeantwortet lässt.

Europas fehlgeleitete und einseitig erblindete Appeasement – Politiker und die UN(nütz)O(rganisation) beschäftigen sich währenddessen ihrerseits vornehmlich mit der Schwächung und Dämonisierung Israels , der einzigen wirklich wehrhaften Demokratie und dem Bollwerk gegen eine vollständige Islamisierung der Region, finanzieren terroristische Mörder wie die Hamas u.a.m. und nehmen die islamistische Zerstörung und die in die Hunderttausende gehenden Todesopfer der islamistischen Expansion mit großer Handlungs-Apathie kaum zur Kenntnis.

Dabei wird immer deutlicher erkennbar —– nicht einmal zu Zeiten der Kuba-Krise und des heftigsten kalten Krieges war Europa so aussichtslos und gefährlich nah am Abgrund eines existentiellen Überlebenskampfes , der sehr schnell in einen heißen Konflikt umschlagen kann und wahrscheinlich in nicht allzu weiter Ferne umschlagen wird.

Wem jetzt noch nach Party und unbeschwertem Lachen zu Mute ist, der hat die schlechte Nachricht nur noch nicht vernommen.“<<<<<

Dr. Rafael Korenzecher

Werbeanzeigen

2 Kommentare

  1. Ja, ich hatte die Artikel zum Teil schon vor einigen Tagen geschrieben aber hatte erst jetzt Zeit sie auf den Blog zu bringen — sorry- Gr — drk

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.