Kein Platz für Juden — Bankrotterklärung des deutschen Rechtsstaates


Sogar jetzt da die Strukturauflösung unserer freiheitlichen, westlichen Lebenswelt , das allgemeine Sicherheitsdesaster und die Verunmöglichung eines normalen jüdischen Lebens, immer deutlicher an allen Seiten des klein gewordenen Teppichs herausquellen, unter den sie seit Jahren gekehrt wurden, ist in unserer Islam-affinen Merkel-Koalition keinerlei wirkliche Umbesinnung und schon gar nicht eine Abhilfe in Sicht.

m zamir jüd schüler

Auch da wo unsere Islam-affine, links-ideologisierte Politik und ihre nachgeschalteten Nachrichten-filternden Gesinnung-Medien mittlerweile wegen der Vielzahl der islamischen Übergriffe — wenn auch widerwillig — gezwungen sind, die vor allem durch Islam- und gewalttätigen islamischen Judenhassimport hier verursachten katastrophalen Zustände zu thematisieren, beherrschen Islam-exkulpierende Scheindiskussionen mit vorsätzlich falscher Themenstellung und den immer gleichen, einschlägig bekannten , Dauer-eingeladenen Islam-Verharmlosern die Politik-gelenkte öffentliche Darstellung des vor allem für den jüdischen Bevölkerungsteil immer unerträglicher werdenden Geschehens.

Auf unseren Straßen versetzt ein zwischenzeitlich trauriger Alltag gewordener Krieg der Messer gegen alle und jeden unsere westliche Zivilisation in Angst ud Schrecken. Kriminelle arabische Clans unterwandern eingestanden unsere Polizei, unsere Sicherheitsdienste und beherrschen ganze Stadtteile. Juden werden öffentlich angegriffen . Schlimmer noch, ohnmächtig und gedemütigt müssen sie erleben , wie nur etwas über 70 Jahre nach der hier verursachten größten Katastrophe des jüdischen Volkes jüdische Kinder vor den Augen ihrer Lehrer und der untätigen Behörden von muslimischen Schülermehrheiten aus deutschen Schulen gemobbt und geprügelt werden.

Statt längst überfälliger entschlossener Gegenmaßnahmen reiht sich die zahnlose verbale Beschwichtigungs-Heuchelei der politisch Verantwortlichen und die Relativierung der Taten und der Schuld der islamischen Täter auch im Falle der Schulübergriffe auf Juden in die übliche vorsätzliche Desinformation und Nichtnennung der Islam-Zugehörigkeit der Straftäter, Verschleierung des islamischen Bezuges und Verneblung des gesamten Ausmaßes islamischer Gewalt sowie des importierten gewalttätigen islamischen Judenhasses.

Wenn es um Juden im Allgemeinen und jüdische Schüler im Besonderen geht, ist die Rollenverteilung und Vorgehensweise stets gleich. Opfer des Mobbings , der Ausgrenzung und islamischer Gewalt sind durchweg jüdische Schüler. Es ist kein einziger Fall bekannt, in dem muslimische Schüler etwa von Juden bedroht würden. Gleichwohl gilt die Sorge der Politik und der Medien hauptsächlich dem Anliegen, die muslimischen Täter vor Schulrelegationen zu schützen und insgesamt vorrangig dafür Sorge zu tragen, dass trotz des eindeutig überzufälligen und überproportionalen Anteils islamischer Straftaten und Gewaltakte nichts davon gegen den Islam und seine Integrations-unwilligen Anhänger instrumentalisiert wird — auch wenn das auf dem Rücken der traumatisierten und entrechteten jüdischen Kinder und ihrer mit dem Problem allein gelassenen Eltern geschieht.

Kritik an diesen unerträglichen Zuständen, beispielsweise auch die bereits seit mehreren Jahren geäußerten Warnungen der „Jüdische Rundschau“ und des Verfassers , wird von linker Seite infam, hämisch, in Ermangelung triftiger Argumente und ohne Lösungsansätze in die rechte Ecke gedrängt.

Eine traurige Rolle kommt auch den Teilen der jüdischen Vertreter zu, die sich — trotz allen erkennbaren Versagens dieser viel zu lange an fast allen vitalen Erfordernissen eines Rechsstaates vorbeiregierenden Kanzlerin — in peinlicher und Rückgrat-loser Anbiederung an Merkel und Co übertreffen.

Der mitgepostete Erlebnisbericht über die heute typischen Erfahrungen jüdischer Eltern mit der Schulbehörde ist ein für sich selbst sprechendes Zeugnis schändlichsten Versagens unser linksideologisierten politischen Führung.

Dr. Rafael Korenzecher

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s