Zwei Putsch-Gedenktage — erstaunliche Variationen zum gleichen Thema


Der 20.Juli 1944 und die charakterliche Deformation in der Politik — eine Fallstudie ( teilweises Reposting aus dem Juli 2016 nach dem gescheiterten Putsch gegen den antisemitischen, Jerusalem-ohne-Juden Protagonisten, Machtusurpator und panislamistischen Ermächtigungsgesetz-Durchmarschierer Erdogan )

Steinmeier zum Erdogan Putsch

———————

„Eine ganz kleine Clique ehrgeiziger, gewissenloser und zugleich verbrecherischer, dummer Offiziere hat ein Komplott geschmiedet, um mich zu beseitigen“ verkündete Recep Tayyip Erdoğan triumphierend in der Nacht vom 15. auf den 16.Juli 2016 in einer Ansprache an das türkische Volk.

Unfug — das stimmt doch gar nicht , da muss etwas durcheinander geraten sein. Das war nicht der 16. Juli und 2016 war es auch nicht.

Das Zitat stammt aus der Nacht des 20. auf den 21.Juli 1944. Es war auch nicht der große Oberbefehlshaber der türkischen Armee Recep Erdogan sondern kein geringerer als der selbsternannte „GröFaZ“ Adolf Hitler, „der größte Feldherr aller Zeiten“ und Oberbefehlshaber der deutschen Wehrmacht, der damit das Scheitern des deutschen Militärputsches gegen ihn bejubelte. Natürlich kündigte er sofort eine kompromißlose Säuberung Deutschlands von diesen verbrecherischen, landes- und hochverräterischen Putsch-Elementen an und machte dann auch in aller Härte von der Todesstrafe Gebrauch.

Erdogan würde so etwas niemals sagen. Immerhin ist er noch nicht Hitler sondern das vom Westen und Frau Merkel heftigst hofierte Staatsoberhaupt des wundervoll demokratischen NATO-Staates Türkei und dazu der wahre Präsident und enger Freund der deutschen National-Fußballer Özil und Gündogan.

Daher begnügte er sich mit der rechtstaatlich bereinigten Version: „Wir werden den Verrätern die Köpfe abhacken“ ( Zitat Erdogan ) und kündigte sofort eine kompromißlose Säuberung der Türkei und ihrer Dependanz Deutschland von diesen verbrecherischen, landes- und hochverräterischen Putsch-Elementen an.

Klingt doch irgendwie verwandt, oder? Jedenfalls hoffe ich, dass es meine anfängliche Konfusion entschuldigt.

Unsere hiesige linke Bessermensch-Politik und die stolzen Vorzeige-Sportler unseres Fußballs scheint es jedenfalls ebenso wenig zu stören wie die vielen hiesigen Erdoganwähler.

Natürlich erinnern uns die Politiker der zu unser aller Glück Diktatur-befreiten Bundesrepublik Deutschland, die Gaucks, die Merkels, die Steinmeiers und van der Leyens bislang an den zugegebener Weise deutlich verspäteten „Eigene-Haut-Rettungs-Widerstand“ der Nazi-Militärs um Stauffenberg, Tresckow, Witzleben und Beck.

Dabei werden sie nicht einen Augenblick müde an die Stimme des Gewissens zu erinnern. Tapfer und entschlossen sagen und betonen sie jedes Jahr, dass diese Stimme und das Gewissen niemals verstummen dürfen. Schließlich ist es die Pflicht jedes Demokratie-liebenden Menschen, sich gegen Diktatur und Unmenschlichkeit zu wehren. Den Putschisten gegen Hitler gebührt unser Dank und unsere Hochachtung.

Hier nur einige Zitate aus dem schier unerschöpflichen Fundus der wundervollen Festtagsansprachen unserer Politiker

„Lichtgestalten der Geschichte , die ein in die Welt hinaus und in die Zukunft hineinwirkendes Zeichen gesetzt haben.

Der 20. Juli habe wie die anderen Widerstandsversuche gegen das NS-Regime auch moralische und politische Bedeutung.

Die Bundesrepublik habe daraus Legitimation geschöpft, als sie die Bedeutung des militärischen Widerstands begriffen hatte. Wegen dieses moralischen Erbes, von dem Deutschland bis heute zehre, könne er sagen: Ich bin stolz auf eine Bundeswehr, die sich nicht auf obrigkeitsstaatliche Traditionen beruft, sondern auf Widerstand gegen das Unrecht.“ ( Joachim Gauck )

„Nicht der blinde Gehorsam, nicht das Nichtstun, nicht das Abwarten war das Gebot der Stunde, sondern das Widerstehen, das Handeln, die Tat.“ ( Van der Leyen )

Wie wahr kann man in Kenntnis dieses Kapitels der Geschichte nur sagen. Aber was ist mit dem Putsch und den Helden des Putsches gegen Erdogan ??

Wieviel scheinheilige Heuchelei und charakterliche Deformation muß man aufweisen, um ohne jeden Anflug von Schizophrenie am Vorabend des nächsten 20.Juli – Gedenktages gegen jedes bessere Wissen wie etwa F.W.Steinmeier „von der jetzt notwendigen juristischen Aufarbeitung des Putschversuchs gegen Erdogan“ zu faseln und folgenden verlogenen Irrsinn abzusondern:

„Bei allem Schrecken sei aber auch deutlich geworden, dass die türkische Gesellschaft nicht erneut unter dem Joch einer Militärdiktatur leben und demokratisch über ihre Zukunft entscheiden wolle. Es bleibe dabei außerordentlich bitter, dass das Abenteurertum einiger Militärs und ihre Verachtung für demokratische Prozesse so viele Menschenleben gekostet hat“ —- ( Zitatende F.W.Steinmeier )

Wir dürfen uns mit mit Interesse auf die heutigen Ansprache-Verrenkungen unserer hiesigen Opportunitäts-doppeltgepolten, doppelzüngigen und Charakter-verformten politischen Lichtgestalten zum diesjährigen 20.Juli-Gedenken freuen.

Dr. Rafael Korenzecher

( Foto inkl. Fototext gefunden „proudly presented“ auf der offiziellen Fcbk-Seite des Auswärtigen Amtes )

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s