Der doppelte Standard der linken Politik und ihre Hetzjagd gegen die politische Vernunft


Wenn der in seinem Ego verletzte, geschasste ehemalige FBI-Chef James Comey sich illoyal verhält, Lügen und üble Nachrede über seinen ehemaligen Vorgesetzten Donald Trump verbreitet, Amtsgeheimnisse ausplaudert und den US-Präsidenten vorsätzlich desavouiert, diffamiert und verleumdet, wird er von den hiesigen linken Claqueuren nach Deutschland eingeladen, bejubelt, gefeiert und mit süffisanter Häme und Genugtuung der linken Hasser des demokratisch gewählten amerikanischen Regierungschefs in den Medien und Talkshows als Ehrengast herumgereicht.

 

Romey Maßen collage a

Wenn der amtierende Präsident des deutschen Bundesamtes für Verfassungsschutz Hans-Georg Maaßen seiner Pflicht nachkommt und bis zur endgültigen Klärung der Sachverhalte in Chemnitz zur Vorsicht vor Falschbewertung und Vorverurteilung mahnt, wird er von dem linken Meinungs- und Wählerwillen-Verachtungs-Kartell und seinen Gesinnungsmedien mit erschreckend einstimmigem Missklang geschmäht, beschimpft, der Amtsunfähigkeit oder gar der Kollaboration mit rechten Regierungsfeinden bezichtigt und mit Amtsenthebung oder noch weitergehenden Konsequenzen bedroht, von denen die enthirnte und staatsfeindliche Forderung nach Auflösung des gesamten Verfassungsschutzes noch die freundlichste der von Nahles bis Kippling gegenüber Maaßen verlangten Sanktionen zu sein scheint.

Dabei ist es die in unserer demokratischen Rechtsordnung aus gutem Grund vorgesehene und jedem islamischen Messermörder mehr als bereitwillig eingeräumte gesetzliche Unschuldsvermutung, die unsere rechtsstaatliche Justiz vom Lynchsystem — und sei es auch nur einem unkörperlich politischen — unterscheidet.

Wie tief müssen Demokratie- und Wählerverachtung unserer einsichtslosen, links-doktrinären politischen Betonköpfe gehen und wie groß muss ihre Ablehnung unseres von ihnen nur vordergründig, vermeintlich und nur bei linker Gesinnungskompatibilität geforderten Rechtsstaates und die Empathielosigkeit gegenüber den Mordopfern islamischer Gewalt eigentlich sein, um zu soviel durchsichtigem doppelten Standard und soviel unerträglicher dogmatischer Heuchelei fähig zu sein.

Es ist der grenzenlose, abgründige Hass der links-ideologisierten, vermeintlichen gutmenschlichen Nichthasser, der wie weiland in der euphemistisch DDR genannten Sowjetischen Besatzungszone ( SBZ ) ihr Denken und feindselig-verunglimpfendes Vorgehen gegen alle ihre Kritiker beherrscht.

Wie einst in der SBZ verstehen sich unsere links-durchseelte linke Politik und ihre Exegeten, die dank unserer Kanzlerin heute bis weit in die noch nie so rot dahergekommene CDU reichen, keinesfalls als Vertreter und Umsetzer des Wählerwillens, sondern als ideologische Bevormunder, die ihre Wähler und ihren Souverän, das Volk, nach ihrem links-dogmatischen Willen formen, mit ihrer klimahysterischen und Islam-affinen Heilslehre auch gegen dessen Willen beglücken und nach ihrem Dogma erziehen wollen.

Ideologisch unfähig den verfehlten Kurs zu korrigieren, werden politische Gegner dieser gegen unsere westliche Wertewelt und unsere hart erkämpfte freiheitliche, säkulare Lebensart gerichteten Struktur-Auflösungs-Politik des lebens- und liebenswerten bundesrepublikanischen Nachkriegs-Rechtsstaates unterschiedslos und mit Schaum vor dem Mund als rechts-populistisch beschimpft. Dabei haben das linke Regierungsbündnis der Verlierer-Parteien und ihre noch linkeren Unterstützer — wie jüngste Wahl-Umfragen zeigen — mit weiter sinkender Tendenz längst einen großen Teil der Bodenhaftung und Tuchfühlung mit ihren Achsel-zuckend und nahezu ungeschützt der hauptsächlich islamischen Straßengewalt ausgesetzten Bürgern und erhebliche Teile der Wählerzustimmung verloren.

Geradezu irrsinniger Weisen wollen weder die linke GroKo noch ihre Unterstützer den Grund für die Wählerabkehr in dem eigenen politischen Versagen und insbesondere der vollkommen gescheiterten Zuwanderungs-Politik erkennen.

Statt auf die ohnehin viel zu wenigen Stimmen der eigenen Mahner zu hören, reagieren das linke Regierungsbündnis und seine Unterstützer aus den etablierten Parteien in untauglicher Weise und in hilfloser Angst um den ungebremsten Verlust der schwindenden Wahlstimmen und Wahlposten mit noch mehr Ausgrenzung, Wähler-beschimpfung und unverhohlenem Hass.

Mit dieser Hetzjagd gegen die politische Vernunft werden auch die letzten gemäßigte Wähler aus der ehemaligen durch Merkel und Co nachhaltig zerstörten politischen Mitte immer weiter nicht nur in die Arme der wertekonservativen neuen Opposition sondern des wirklich gefährlichen rechten Randes gedrängt.

Damit zeichnet unsere Kanzlerin und ihre politische Entourage samt ihrer nachgeschalteten linken Gesinnungsmedien für den größten Rechtsruck in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland verantwortlich.

Diese verfehlte Politik und die von unserem Bundespräsidenten und anderen linken Politikern als Abhilfe für richtig befundene Nähe zu dem linken antisemitischen und Israel-feindlichen Faschismus der Anti-Fa auch noch mit der Sorge vor Rassismus und Antisemitismus zu begründen, stellt den Gipfel der Umkehrung der tatsächlichen Wirkzusammenhänge und dreister politischer Perversion dar — besonders wenn derartiges aus dem Munde der linken Israel-Feinde vom Schlage F.-W. Steinmeiers und seiner ehemaligen Parteifreunde aus den Reihen der Israel-Delegitimierungs-Partei SPD zu vernehmen ist.

Helfen wird das alles den etablierten Parteien allerdings nicht. Ohne wirkliche Abkehr von der gegenwärtig ungebremst aufrecht erhaltenen verfehlten Islam-Zuwanderungs-Politik werden die in den Ängsten vor der täglichen islamischen Gewalt von der Politik allein gelassenen Wähler die neue Opposition vielleicht schon in der nächsten Bundeswahl nicht nur zu der heute schon nach Umfragen zweitstärksten, sondern wahrscheinlich zur stärksten Partei unseres Parteienspektrums machen.

Dr. Rafael Korenzecher

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s